IPS-help

Psyche und Sport in Zeiten von COVID-19

Psyche und Sport in Zeiten von COVID-19

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) betont in ihren Empfehlungen „Coping with stress during the 2019-nCoV outbreak“ die Bedeutung von Bewegung und der Beibehaltung eines gesunden Lebensstiels. Diese Empfehlungen gehören zu Informationsmaterial, das die WHO während der COVID-19-Pandemie zu verschiedenen Aspekten der psychischen Gesundheit herausgegeben hat. Empfehlungen zum Umgang mit unserer psychischen Gesundheit und für unser Wohlbefinden während des COVID-19 Ausbruchs wurden in der Zeitschrift Nature ebenso publiziert , und auch das New England Journal of Medicine nahm das Thema psychische Gesundheit und Covid-19-Pandemie bereits auf. Im vorliegenden Editorial möchten wir auch auf die Bedeutung der psychischen Gesundheit in Zeiten der COVID-19-Pandemie eingehen, aber vor allem darlegen, welchen positiven Beitrag Bewegung, Training und Sport hierzu zu leisten vermögen.

Körperliche Aktivität und Sport als Primärprävention neurologischer Erkrankungen

Ein narrativer Überblick

Körperliche Aktivität und Sport als Primärprävention neurologischer Erkrankungen

Hirninfarkte und Blutungen, Demenz, Parkinson- Krankheit, Sarkopenie, Stürze und Schlaflosigkeit sind sehr häufige neurologische Erkrankungen und haben gemeinsam, dass sie vor allem im höheren Alter auftreten. Sie können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und nicht primär durch Medikamente verhindert werden. Regelmäßige körperliche Aktivität und Sport haben jedoch die Möglichkeit, das Risiko für diese Krankheiten direkt oder über günstige Auswirkungen auf die entsprechenden sogenannten Risikofaktoren zu reduzieren: Arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus und mögliche Dyslipidämie sind Risikofaktoren zumindest für Schlaganfall und Demenz.

Was Sportler trinken sollten

Unnütze isotonische Getränke

Was Sportler trinken sollten

Austrocknung, Hitzeschock, Muskelkrämpfe: Ohne isotonische Getränke drohen Sportlern angeblich schlimme Leiden, zumindest aber miese Leistungen. Dabei sind Powerdrinks selbst im Spitzensport unnötig. Es gibt bessere Getränke für die Fitness.

Diese Regeln sollten Hobbysportler beachten

Bewegung während der Corona-Krise

Diese Regeln sollten Hobbysportler beachten

Sporthallen sind geschlossen, Schwimmbäder haben zu, Sportplätze sind abgeriegelt: Müssen Freizeitsportler nun lange warten – bis Corona vorbei ist? Nein! Bewegung ist wichtig. Aber dabei sollten wichtige Vorgaben eingehalten werden.

Viele Menschen im Homeoffice leiden unter Bewegungsmangel

die Folge sind ernsthafte Erkrankungen.

Viele Menschen im Homeoffice leiden unter Bewegungsmangel

Deutsche Sport- und Bewegungsmediziner warnen vor den gesundheitlichen Folgen der Kontaktsperre und des Homeoffice. Es müsse unbedingt vermieden werden, dass sich die Menschen zu wenig bewegten, zu viel säßen, dass sie zu viel Alkohol tränken und sich ungesund ernährten, sagten die Medizinprofessoren Rüdiger Reer und Herbert Löllgen in Gesprächen mit der F.A.Z.

Dick trotz Sport?

Wann die inneren Werte mehr aussagen als die Waage

Dick trotz Sport?

„Das Abnehm-Paradox. Warum wir trotz Sport dick bleiben.“ Der Anthropologe Herman Pontzer behauptet in einem Artikel mit dem Titel „Aktiv im Energiesparmodus“: „Der Kalorienumsatz des Menschen hängt deutlich weniger von sportlicher Aktivität ab als oft angenommen“. Wie kommt er darauf?

Krank trotz schlank?

Wann die inneren Werte mehr aussagen als die Waage

Krank trotz schlank?

Der 13. Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung hat kürzlich aktuelle Zahlen zum Übergewicht in Deutschland veröffentlicht. Im Durchschnitt sind 59 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen im erwerbstätigen Alter übergewichtig.

Die optimale Vorbereitung fürs Skifahren

Lernen von den Profis

Die optimale Vorbereitung fürs Skifahren

Die aktuellsten Studien mit Profi-Skirennfahrern bieten auch Freizeit-Skifahrern Anregungen für die kommende Saison auf der Piste. Zur optimalen Vorbereitung eignen sich dem Stand der Forschung zufolge neben Ausdauer- und Krafttraining der gezielte Aufbau der Hamstring- und Rumpfmuskulatur sowie ein Check der Ausrüstung, vor allem der Bindung, vor der ersten Abfahrt.

Frank Möckel als "Top-Mediziner 2019" ausgezeichnet

Bereits die dritte Focus-Auszeichnung für den Mediziner seit 2017

Frank Möckel als

Am 04. Juni ist die Focus-Gesundheit mit der Focus-Ärzteliste erschienen. Auch Dr. Frank Möckel wurde dieses Jahr wieder als einer der "Top-Mediziner 2019" im Bereich Sportmedizin mit dem Focus-Gesundheits-Siegel ausgezeichnet.

Richtiges Aufwärmen vor dem Laufen

Warum das Warm-up so wichtig ist

Richtiges Aufwärmen vor dem Laufen

„Du musst Dich vor dem Laufen aufwärmen.“ „Ohne Erwärmung ist Dein Training beim Joggen nicht effektiv.“ So tönt es aus dem einen Lager der Athleten.

„Warm-up wird überbewertet.“ „Erwärmung vor dem Laufen ist Zeitverschwendung“, hält das andere Lager dagegen.

Wer hat nun Recht und warum?

Herzlichen Glückwunsch!

Frank Möckel wurde als Präsident des Bayerischen Sportärzteverbands wiedergewählt

Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Frank Möckel, Leiter des Regensburger Instituts für Prävention und Sportmedizin (IPS) wurde Anfang April als Präsident des Bayerischen Sportärzteverbands für weitere vier Jahre im Amt bestätigt.

Vortrag Einsteigerlauftreff: Ernährung und Training

Ein Vortrag von Dr. med. Frank Möckel bei der AOK zur Eröffnung des Einsteigerlauftreffs mit dem LLC Marathon Regensburg.

Vortrag Einsteigerlauftreff: Ernährung und Training

"Eine gute Ernährung macht aus einem mittelmäßigen Sportler noch keinen Champion, aber schlechte Ernährung kann einen Champion in einen mittelmäßigen Sportler verwandeln." - Prof. R.J. Maughan

Institut für Prävention und Sportmedizin (IPS) GmbH

Im Gewerbepark D50 | 93059 Regensburg
Telefon: +49 (0) 941 46418-0 | Fax: +49 (0) 941 46418-27
info@ips-regensburg.de